Zitate

Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.

Marie von Ebner-Eschenbach

Newsflash

04.07.2008

WCDTD im neuen Gewand

Was lange währt wird endlich gut. Die Seiten des WCDTD haben ein neues Layout und eine neue Optik.
Ich hoffe es gefällt.
Brightest Blessings
Lady Morgana

Interessantes

30.12.2008

Link geändert

Nexia aus Österreich hat mich darauf aufmerksam gemacht das sich ihre URL geändert hat.
Ich habe auch gleich ihr neues Banner geholt und eingebunden. Danke Nexia für den Hinweis.



24.08.2008

Das Gästebuch

ist jetzt fertig und in Betrieb. Sollte jemand einen Fehler entdecken bitte mir mitteilen was schiefläuft damit ich den Fehler beheben kann.

Göttin Göttin umgekehrt


Göttin

Die Karte zeigt das silberne Symbol der dreifachen Göttin (Jungfrau, Mutter, weise Alte). Dieses „Triple-Goddess“-Symbol wird von vielen Paganen und Hexen zur Darstellung der Göttin verwendet.

Der Hintergrund ist hellblau und klar wie der Morgenhimmel an einem sonnigen Tag.
Das Symbol ist leicht nach links gewandt.


Erläuterung:

Im Hexentum wird das weibliche Prinzip in Gestalt der großen Göttin verehrt. Viele Hexen gehen auch davon aus, das der göttliche Funke in jedem Menschen ist. So sagen manche Hexen „Du bist die Göttin, du bist der Gott!“ in ihren Ritualen zu anderen die mit ihnen feiern. Davon ausgehend wurde als Personenkarte für die Fragestellerin das Symbol der „Triple-Goddess“ gewählt, um daran zu erinnern, das die Göttin in jeder Frau ist, das jede Frau ein Teil des göttlichen, weiblichen Prinzips ist. Die Karte ist nach links gewandt um eine Blickrichtung anzuzeigen. Die Vorderseite des Symbols stellt sozusagen die Blickrichtung der Karte da. Diese Blickrichtung ist bedeutsam bei der Deutung der umliegenden Karten.


Kurzbedeutung:

Die Fragestellerin, die Frau die einem männlichen Fragesteller emotional am nächsten steht. Ehefrau, Herzensdame, Geliebte


Bedeutung:

Hier ist die weibliche Fragestellerin selbst gemeint. Alles was um diese Karte herum liegt betrifft sie direkt und unmittelbar. Die Richtung in die die Karte „schaut“, zeigt in bestimmten Auslegungen (große Auslegung) die Zukunft an, die Richtung die hinter ihr liegt die Vergangenheit.

Für einen Mann stellt diese Karte die Frau dar die er am meisten liebt, die ihm emotional am nächsten steht. Hier zählt nicht die Konvention, sondern das Herzensgefühl. Wichtig ist auch zu beachten was die Göttin „anschaut“ und wovon sie sich „abwendet“.


Psychische Bedeutung

Besinne Dich auf Dich selbst! Du darfst und sollst jetzt an Dich denken. Was möchtest Du selbst? Was ist Dir wichtig? Werde Dir klar wer du selbst bist und handle danach. 

Wenn Du Sorgen oder Probleme hast und eine Antwort suchst, dann mußt Du in Dich selbst hineinhorchen, dort wirst du alles finden was Du wissen mußt. Die Lösung liegt in dir!

Achte auf Dich, nimm Dir Zeit für Deine Bedürfnisse und versuche nicht länger es allen anderen recht zu machen und dich selbst dabei zu vernachlässigen.

Für einen männlichen Fragesteller:

Bist du sicher das du deine Partnerin richtig siehst? Bist du dir klar über die Bedeutung die sie für dich hat. Oder verläßt du dich zu sehr auf deine männlichen Eigenschaften? Denke einmal darüber nach wo du nachgiebiger, weicher und harmonischer reagieren könntest und solltest. Die Intuition und die passiven, nehmenden Persönlichkeitsanteile sollten mehr entwickelt werden.